FIS > Cluster > Gesundheitswirtschaft

Zukunftscluster Gesundheitswirtschaft

In Berlin und Brandenburg verdichten sich über 280 Unternehmen der Medizintechnik, 215 Biotech- und etwa 30 Pharma-Unternehmen zum innovativen Kern des Clusters Gesundheitswirtschaft. Hinzu kommen die Augenoptik, die Herstellung medizinisch-optischer Geräte sowie Kliniken, andere Unternehmen und Einrichtungen, die die erfolgreichen Produkte und Dienstleistungen anwenden. Ein besonderes Merkmal des Clusters ist die überdurchschnittliche Forschungs- und Entwicklungsaktivität. Sie zeichnet sich durch eine internationale Relevanz, eine überregionale Vernetzung und ein zukunftsweisendes Innovationspotenzial aus.

 

Auf den Unterseiten zu diesem Cluster finden Sie weitergehende Informationen zur Beschäftigungssituation und Arbeitsmarktlage im Cluster:

 

  • Daten kompakt bietet einen Überblick über die Beschäftigungs- und Ausbildungssituation im Cluster

  • Publikationen verlinkt zu zentralen Clusterstudien

  • Nützliche Links präsentiert ergänzende Informationsangebote zum Cluster

 

Hinweis zur Datennutzung:

Die Quelle der hier abgebildeten Daten zur sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung und zu Auszubildenden ist die Statistik der Bundesagentur für Arbeit. Die Daten können gespeichert, mit Quellenangabe weitergegeben, vervielfältigt und verbreitet werden. Dafür dürfen sie nicht verändert oder verfälscht oder in anderem Sinnzusammenhang dargestellt werden. Für die Weitergabe, Vervielfältigung bzw. Verbreitung darf kein Entgelt erhoben werden. Die Weiterverarbeitung der Daten zum Zwecke der gewerblichen Weiterverbreitung, Vervielfältigung und Veröffentlichung ist nicht zulässig.